4 Punkte für den TSV Lauf 2

An unserem 5.ten Spieltag trafen wir in der Bitterbachhalle auf die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft aus TSV 1860 Ansbach. Unsere Chance auf einen Sieg witternd stellten wir die Doppel taktisch auf – mit Erfolg. Das HD1 bestritten von Herttrich/Fricke ging in zwei Sätzen an das Laufer Team, dicht gefolgt von den Menzelbrothers die das zweite Herrendoppel souverän mit 21:13 und 21:16 für sich entscheiden konnten. Nachdem Uschi Herttrich und Claudia Witkenkamp einen weiteren Punkt für Lauf klar machten standen die Chancen auf einen Sieg mit dem Zwischenstand 3-0 sehr gut. Schließlich ging es über zu den Einzeln. Den Anfang machte das HE 1 und nach einem 17:20 Rückstand bewies Sarid Menzel starke Nerven und konnte den ersten Satz 22:20 für sich entscheiden. Den zweiten Satz gewann er ebenfalls und konnte somit erstmalig gegen den erfahrenen Spieler Peter Bejcek in zwei Sätzen gewinnen. Manuel Menzel trat für Lauf im zweiten Herreneinzel an, fand aber nicht so richtig ins Spiel und verlor so gegen das präzise und schnelle Spiel von Jan Hörber. Friedhelm Fricke hatte im HE 3 ebenfalls keine leichte Aufgabe. Er musste gegen Kevin Di Prima, einem Nachwuchsspieler aus der Ansbacher Jugendschmiede, ran und sich letztendlich der Jugend in zwei klaren Sätzen beugen. Das Schlusslicht bildeten Thomas und Uschi Herttrich und spielten gewohnt stark gegen Nico und Claudia Goth auf. Somit konnte das Laufer Team mit einem 6-2 Sieg zwei weitere Punkte für die Tabelle gewinnen.

Am Sonntag musste Sarid in der 1. Mannschaft aushelfen und so liefen wir mit Stefan Lechner gegen den 1. FC Pleinfeld auf. Unser Ziel war wieder 2 Punkte einzufahren.Im 1. HD ging es mit Thomas Herttrich und Fried Fricke gegen Thomas Wenk und Simon Lischka gleich voll zur Sache. Da in beiden Sätzen jeweils der rote Faden verloren ging, mussten wir uns leider mit 19-21 und 19-21 knapp geschlagen geben.Im 2. HD (Manuel Menzel , Stefan Lechner) waren wir unserer Sache sicher – der 2te verlorene Satz hätte sicherlich nicht sein müssen – aber im dritten und wieder deutlicheren Satz wurde dann zum 1:1 ausgeglichen.

Das Damendoppel von Pleinfeld versuchte sich mit Susanne Gebhardt und der erkälteten Carina Lutz gegen unsere erfahrene Uschi Herttrich und Claudia Witkenkamp zu wehren, doch wir konnten in 2 Sätzen das Spiel für uns entscheiden.Das 2. HE (Fried) ging leider deutlich an unseren Gast Simon Lischka. Mit diesem 2:2 Spielstand wurde uns längst klar dass es nun um jedes einzelne Spiel ging!
Manuel ging zuversichtlich in das erste Herreneinzel gegen Thomas, doch seine derzeitige Form und die Tatsache dass er den Anfang des Spiels „verpasste“ sorgten mit einem ernüchternden 12-21 und 15-21 für ein 3:3!Im Dameneinzel musste unsere immer noch gesundheitlich angeschlagene Claudia gegen die erkältete Carina – ein spannendes Match in welchem unsere Claudi das Spiel drehen konnte und so über den 2ten und 3ten Satz einen weiteren essentiellen Punkt sicherstellte.
Thomas und Uschi holten ihren ersten Satz im MX souverän – und gaben den 2ten Satz ebenso deutlich ab. Die Spannung war groß – doch wie ein präzises Uhrwerk funktionierend siegten unsere beiden im dritten Satz mit einem klaren 21-8!

Unser 5:3 Sieg war damit perfekt und wir freuen uns riesig über einen momentanen unerwarteten 3. Platz in der Tabelle in welcher wir punktgleich mit dem 1. Platz TSV 1846 Nürnberg stehen!