3. Platz für Katja Preller im Doppel beim German Masters – Cup

Parallel zum Schnuppercup fand der 2. Victor Mittelfranken Master-Cup in Hersbruck statt. Hier trifft sich die deutsche Elite der Altersklasse U 11, um sich in den Disziplinen Einzel und Doppel zu messen.

Bei den Mädchen war die 10jährige Katja Preller vom TSV Lauf mit am Start. In ihrer 4er Gruppe gewann sie problemlos ohne Satzverlust gegen die Konkurrentinnen aus Hessen (Jette-Thora Bittner) und Sachsen (Jalina Meinzen). Die 3. Gegnerin war eine alte Bekannte von Katja, nämlich ihre so genannte „Angstgegnerin“ Charlotte Maag vom TSV Diedorf. Zuletzt trafen die beiden Mädels im Finale der Bayerischen Meisterschaft aufeinander und damals hatte Katja die stärkeren Nerven. Dieses Mal lief es wieder auf ein spannendes Duell hinaus. Katja konnte die beiden ersten Sätze mit 11:4 und 14:12 gewinnen, hatte dann aber Konzentrationsprobleme und verlor durch viele Leichtsinnsfehler den 3. Satz ganz knapp mit 9:11.  Danach fand sie nicht mehr zu ihrem Spiel zurück und die Sätze 4 und 5 gingen an Charlotte. Somit war Katja leider ausgeschieden, aber sie kann dennoch mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Am Sonntag spielte Katja noch Doppel an der Seite von Aurelia Wulandoko vom TSV 1846 Nürnberg. In ihrer Gruppe lieferten sich die beiden mit ihren Gegnerinnen 3 Fünfsatzmatches!!! Davon ging eines an die Konkurrentinnen Firl /Reihle aus Baden-Württemberg, die beiden anderen Spiele holten Katja und Aurelia. Besonders das letzte Gruppenspiel gegen Maag / Braun hatte es in sich, bedeutete es für beide Paarungen entweder den Einzug ins Viertelfinale oder das Aus. Im 5. Und entscheidenden Satz lagen die Gegnerinnen zwar schon mit 10:7 in Führung, sie konnten ihre Matchbälle aber nicht verwandeln. Katja und Aurelia zeigten Nervenstärke und machten die entscheidenden letzten 5 Punkte! Das Viertelfinale lief dann wieder ungefährdet für die Bayerische Paarung, und erst im Halbfinale war dann Endstation gegen die späteren Turniersiegerinnen Joleen Pfeiffer (Sachsen) und Satine Tobien (Thüringen).

Somit erreichte Katja dann doch noch einen Platz auf dem Treppchen: 3. Platz im Doppel! Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Turnier!!!