Rückblick des TSV Lauf auf drei erfolgreiche Bezirksranglisten

Bericht: Jonathan Holz, Anja Liebel, Tanja Preller, Anika Wagemann

U11
Der jüngste Spieler des TSV Lauf Jakob Sjöblom konnte seine hervorragende Leistung mit dem 4. Platz auf allen drei Turnieren bestätigen und sich damit für die Regionalranglisten qualifizieren. Im Doppel sicherte er sich mit Doppelpartner Elijah Brummer (ESV Flügelrad) die Bronzemedaille. Katja Siegle gewann in Rothenburg überraschend die Konkurrenz im Mädcheneinzel U11 und löste mit ihrem Platz 3 auf dem nächsten Turnier verdient das Ticket für die nordbayerischen Ranglisten. Im Doppel belegte sie mit Anja Böhm (ARSV Katzwang) Platz 6.
U13
Eine Altersklasse höher in U13 trat Mina Preller an, die sich in ihrem ersten Wettkampf überhaupt mit einer tollen Leistung Platz 13 erkämpfte und sich im zweiten Turnier auf Rang 8 merklich verbesserte. Im Mädchendoppel erreichte sie mit Doppelpartnerin Jessica Spormann (ASV Möhrendorf) zweimal einen bemerkenswerten Podestplatz und sicherte sich doppelt Bronze. Im Mixed wurde sie an der Seite von Vereinskollege Lukas Siegle 7. Im Jugendoppel U13 sicherte er sich mit seinem Teamkollegen Patrick Krämer einen ehrenwerten 4. und 8. Platz, was die Qualifikation für die nordbayerischen Ranglisten bedeutete. Im Einzelwettbewerb hingegen musste sich das Doppelgespann mit Platz 8 und 15 der Konkurrenz geschlagen geben. Die Laufer Leistungsträgerin Katja Preller gewann an der Seite ihres Mixedpartners Marco Nickel (ESV Flügelrad) die Mixedkonkurrenz hoch überlegen in beiden Turnieren, was sie auch auf den Regionalranglisten zu den Favoriten macht.

U15
Auch in der Altersklasse U15 konnte die Laufer Riege große Erfolge vorweisen. Auf beiden Turnieren behauptete sich das Laufer Vorzeigetalent Katja Preller in einer höheren Altersklasse im Mädcheneinzel gegen zwei bis drei Jahre ältere Spielerinnen mit dem 3. Platz. Mit ihrer Doppelpartnerin Daniela Schmidt (TSV 2000 Rothenburg) holte das U13-Duo einen bemerkenswerten Bronzeplatz. Leonie Galla konnte sich in ihrer ersten Ranglistensaison im Mädcheneinzel mit einer tollen Leistung Rang 9 sichern und im Mixed mit Vereinskollege Vincent Knauer den 4. Platz erkämpfen. Im Mädchendoppel holte sie sich mit Elisabeth Augsten (ASV Möhrendorf) die Silbermedaille und löste somit gleich doppelt das Ticket für die nordbayerischen Ranglisten. Vincent Knauer verbesserte sich im Einzel von Rang 10 auf 9 und konnte neben seiner Mixedqualifikation ebenso im Jungendoppel an der Seite von Jagroop Singh Sidhu (TSV 1860 Ansbach) mit Platz 2 das ersehnte Ticket für die höhere Ebene lösen. Die Laufer Hausherrin in U15 Tanja Preller zeigte sich gewohnt überlegen und sicherte sich mit ihren Partnern Milena Schmidt (ESV Flügelrad) und Rouven Wulandoku (TSV 1846 Nürnberg) jeweils alle Goldmedaillen und somit eine gute Setzposition für die nordbayerischen Ranglisten.

U17
Aufgrund eines Freiplatzes durfte Tanja Preller wie ihre Schwester im Mädcheneinzel in einer höheren Altersklasse antreten und musste sich an beiden Turnieren lediglich im Finale geschlagen geben, was einen bemerkenswerten 2. Platz bedeutete. Nach haushoch gewonnenem Mädchendoppel U15 in Rothenburg durfte sie zum zweiten Turnier in U17 antreten, wo sie sich mit Milena Schmidt (ESV Flügelrad) die Silbermedaille dank toller Leistung sicherte. Anika Wagemann kam im Doppel an der Seite von Kirsten Helmsauer (ESV Flügelrad) bis ins Halbfinale (Platz 3) und auf dem zweiten Turnier mit Vereinskollegin Tanja Preller sogar ins Finale (Platz 2), womit sie sich die Qualifikation erfolgreich sichern konnte. Im Mädcheneinzel holte sie sich die Bronzemedaille und im Mixedwettbewerb mit Martin Katscher (ASV Möhrendorf) wurde es am Ende Rang 7. Die dritte Lauferin Anja Liebel erzielte im Mädchendoppel mit Partnerin Samira Killian (TSV 2000 Rothenburg) Platz 5 und 4, im Mixed an der Seite von Andreas Neidig (ATV Frankonia Nürnberg) Rang 11 und im Einzel belegte sie Platz 9.

U19
In der Altersklasse U19 war Lauf bei den Herren extrem stark vertreten. Auf allen drei Turnieren dominierten sie das Podest querbeet durch alle Disziplinen, sodass am Ende zahlreiche Medaillen in Laufer Besitz übergingen. Christian Schempf erkämpfte sich im Herreneinzel Rang 3 und 6 sowie im Herrendoppel mit Vereinskollege Christian Greisinger einmal Silber und einmal Bronze, womit er sich die Qualifikation verdient gesichert hatte. Mit Meike Trautmann (SC Uttenreuth) holte er im Mixed Platz 9. Sein Doppelpartner Christian Greisinger sicherte sich mit Partnerin Franziska Ammon (SC Uttenreuth) einen ehrenwerten Bronzeplatz. Im Herreneinzel kam es zum Laufer Duell gegen seinen Vereinskollegen Jonathan Holz, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde und beide Turniere für sich entscheiden konnte. Somit belegte Christian Greisinger Platz 2 und löste in allen drei Disziplinen das Qualifikationsticket. Neben dem Erfolg im Herreneinzel duellierte sich Jonathan mit seinem Doppelpartner Leon Gaag in beiden Mixedfinals, die sie brüderlich untereinander aufteilten, wodurch sich beide Paarungen erfolgreich qualifizieren konnten. Das Laufer Duo sicherte sich ungefährdet beide Goldmedaillen in der Doppelkonkurrenz, womit sie sich einen top Setzplatz auf nordbayerischer Ebene erkämpften. Die einzige Dame in dieser Altersklasse Patricia Himml erkämpfte sich den 4. Platz im Einzel und die Bronzemedaille im Doppel, die sie aufgrund gesundheitlicher Probleme auf den anderen Ranglisten leider nicht bestätigen durfte, da sie nicht antreten konnte – Gute Besserung Patricia!
Somit konnten zahlreiche Neulinge wie auch „alte Hasen“ des TSV Lauf ihr Talent und hartes Training der letzten Monate unter Beweis stellen, was für viele mit der Qualifikation zur Regionalrangliste belohnt wurde – Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf den nordbayerischen Ranglisten!