Katja Preller Deutschlands Nummer 8!

 

Die Laufer Spielerin des TSV Lauf Katja Preller konnte sich durch fünf Turniere der U11-Masters-Serie für das Finale in Mühlheim an der Ruhr qualifizieren.

Insgesamt versuchten 56 der besten U11-Spielerinnen aus ganz Deutschland die begehrte Endrunde zu erreichen. In fünf Qualifikationsturnieren konnte sie im Einzel 3x zweite Plätze, einen dritten und in Hersbruck leider nur einen neunten Platz erreichen. In der Endwertung wurde sie auf Platz sieben gelistet, was eine souveränen Qualifikation für die Endrunde bedeutete.

Im Finale in Mühlheim an der Ruhr gingen insgesamt 16 Spielerinnen an den Start um sich mit den besten zu messen.
Unsere Bayerische Meisterin gewann in der Gruppenphase ihre ersten beiden Spiele klar gegen Jette Bittner (Hessen), dann knapp aber letztendlich verdient in drei Sätzen gegen Constanze Winnefeld (NRW). Erst in ihrem letzten Gruppenspiel musste sie sich gegen die Berlinerin Eva Stommel geschlagen geben.
Zweite in der Gruppe, das bedeutete eine sichere Platzierung unter den ersten 8!
Bei ihren letzten drei Spielen konnte sie zwar keinen Sieg erringen aber die Niederlagen waren knapp was ihre verdiente Platzierung im Mittelfeld unterstrich.

Auch im Doppel konnte sie sich mit ihrer Doppelpartnerin Aurelia Wulandoko vom TSV 1846 Nürnberg einen Mittelfeldplatz erspielen. Nur das erste Spiel der beiden, wieder gegen Eva Stommel diesmal mit Partnerin und Einzelgewinnerin Lara Dreesen (Hamburg), ging verloren. Die anschließenden beiden Spiele waren hart umkämpft aber letztendlich zeigten die Mittelfränkinnen die besseren Nerven und landeten auf Platz 5!

Glückwunsch an Katja!