3. Nordbayerisches Ranglistenturnier in Würzburg: 7 Podestplätze für den TSV

Am 13.und 14. Mai wurde das 3. Nordbayerische Ranglistenturnier der Jugend in Würzburg ausgetragen. Der TSV Lauf reiste mit Teilnehmern in den Altersklassen U 13, U15 und 19 an.

Am Samstag war lediglich Katja Preller in der Altersklasse U 13 am Start. Sie spielt das erste Jahr U13, gehört also zu den jüngeren Teilnehmerinnen, und schaffte es dennoch relativ unbehelligt bis ins Finale. Erst dort wurde sie von ihrer Doppelpartnerin Daniela Schmidt in 2 Sätzen mit 21:17 und 21:12 gestoppt. Für diese Niederlage revanchierte sich Katja dann gemeinsam mit ihrem Partner Marco Nickel im Mixedfinale: Preller / Nickel besiegten Schmidt/Bummer deutlich mit 21:14 und 21:8.

Am Sonntag war in der Altersklasse U 15 Tanja Preller die stärkste Teilnehmerin des TSV. Bereits im Mixed (gemeinsam mit Rouven Wulandoko) hatte sie den Sprung aufs Treppchen geschafft, nachdem sie lediglich das Halbfinale unglücklich gegen Patrick Leonhard und Tamara Schmidt verloren hatten. Im Einzel lief es dann sogar noch etwas besser. Ohne Probleme zog sie ins Finale, und traf hier auf eine stark aufspielende Lena Bregulla. Der erste Satz war hart umkämpft und ging mit 22:20 an Lena, im 2. Satz diktierte dann Tanja die Ballwechsel und entschied mit ihrem kraftvollen Spiel diesen mit 21:11 für sich. Im 3. Satz spielte Lena letztlich taktisch etwas cleverer und siegte mit 21:16.

Im Einzel der Altersklasse U15 traten für Lauf außerdem noch Leonie Galla und Vincent Knauer an. Beide verloren zwar ihr erstes Spiel, konnten ihre Leistung dann aber von Spiel zu Spiel steigern. So gewann Leonie alle 3 anschließenden Spiele und wurde am Ende 9., und auch Vincent gewann gegen Robin Winante und verbesserte sich um einen Ranglistenplatz von 15 auf 14.

In der Altersklasse U19 ging der TSV Lauf mit 3 starken Jungs ins Rennen: Jonathan Holz, Christian Greisinger und Christian Schempf ergatterten am Ende 3 Podestplätze. Christian Schempf trat nur im Einzel an, gewann die erste Runde (nach vorübergehender Konzentrationsschwäche) knapp gegen Jonah Trinkwalter und wurde am Ende 6. Das Treppchen knapp verfehlte Christian Greisinger im Einzel. Er musste sich im Spiel um Platz 3 erst im 3. Satz mit 17:21 gegen den an 2 gesetzten Sidney Fischer geschlagen geben. Jonathan ging als gesetzte Nummer 3 ins Turnier, traf im Halbfinale auf Sidney Fischer und schaffte ohne große Probleme mit 21:16 und 21:13 den Einzug ins Finale. Hier war dann gegen den starken Marktheidenfelder Moritz Unz nichts zu holen. Im Mixed schafften es dann sowohl Jonathan als auch Christian auf”s Podest. Jonathan wurde mit Dina Carstensen 2. und Christian mit Jasmin Maksimenko 3.

Alle Ergebnisse auf turnier.de