Badminton hier und dort – Ein Turnierreiches Wochenende liegt hinter uns

Am vergangenen Wochenende waren die TSVler gleichzeitig auf 4 verschiedenen Turnieren unterwegs!

Während die Erwachsenen beim Erlanger Sommerturnier des SC Uttenreuth absahnten, waren die Kids auf  C Ranglisten in Diedorf und Freystadt und bei den offenen Freystädter Kreismeisterschaften aktiv.

Unsere Erwachsenen Recken und Reckinnen beherrschten in der A Klasse das Siegerpodest. In fast jeder Disziplin war immer ein Laufer Spieler ganz oben mit dabei :

HE A: 1. Stephan Becker, 2. Leon Gaag, 3. Sarid Menzel ( alle TSV Lauf)

HD A : 1. Sarid Menzel (TSV LAUF) /Schäf (Ansbach), 3. Leon Gaag / Robert Nietzold (beide TSV Lauf)

MX A: 1. Hannah Zenker/ Petrasch (Lauf/Schwabach), 3. Claudia Witkenkamp/Stephan Becker

DDA:  2. Witkenkamp/Zenker

und auch in der C Klasse landete Isabel Mattern gleich zwei mal auf dem Treppchen.

DE C: 2. Isabel Mattern

MX C: 3. Mattern/ Engelbert Burg

Alle Ergebnisse hier:Sommerturnier

Auf dem U11 C RLT  in Freystadt am Sonntag war Kilian Scherer unser Vertreter. Mit zwei Niederlagen gegen höher gesetzte Spieler und drei Siegen  – alle in 5 Sätzen! – holte er das Maximum aus sich und an Spielzeit heraus und wurde hervorragender Fünfter!

 

Ergebnisse hier:Freystadt

 

Am Tag zuvor waren bereits die drei Mädels Franzi Wirth, Lena Waldmann und Leonie Galla in Freystadt am Start. Bei den offenen Kreismeisterschaften lieferten sie sich tolle Duelle, überwiegend gegen Freystädterinnen und machten dabei eine gute Figur. Franzi wuchs teilweise über sich hinaus und wurde in U 15 Fünfte. In U 17 unterlagen Leonie und Lena zwar den starken Freystädterinnen Brendel und Popp , aber nach respektabler Leistung konnten sie mit Platz 3 und 4 zufrieden sein.

Parallel spielten Jakob Sjöblom, Katja Siegle, Katja Preller und Lukas Siegle auf dem C RLT U13 – U19 in Diedorf. Auch für die Vier lief es insgesamt recht gut. Lediglich Katja hatte im Einzel großes Pech. In U17 war sie an Platz 1 gesetzt und traf gleich in der ersten Runde auf die noch “punktarme” Dorsa Yaravivafa, eine ehemalige iranische Nationalspielerin die zuletzt auf der E Rangliste in Rothenburg für Aufsehen sorgte. Gegen Dorsa hatte auch Katja mit 7:21 und 11:21 das Nachsehen und landete am Ende auf dem bestmöglichen 9.Platz.  Im Doppel mit Leonie Zeng schaffte sie den 3. Platz . Ebenfalls aufs Podest kam Katja Siegle mit Partnerin Anja Böhm. Sie wurden in der AK U13 Zweite nach einem umkämpften 3Satzfinale gegen Esther Huth und Miriam Schäffer.

Ergebnisse hier:Diedorf