TSV Lauf 1 sichert sich wichtige Punkte in der Oberliga

Am vergangenen Spielwochenende trat die Mannschaft rund um Mannschaftsführer Pasqual Burg gegen den TuS Geretsried und gegen den Lokalkonkurrenten TSV1846 Nürnberg an. Aus mindestens einer Partie wollte man siegreich hervorgehen um somit dringend benötigte Punkte zu ergattern.

Am Samstag startete die Mannschaft hoch motiviert gegen das Team aus Südbayern: den TuS Geretsried.
Nachdem der TSV Lauf beide Herrendoppel und das Damendoppel leider abgab, startete man direkt mit 0:3 Rückstand in die Partie. Zuversichtlicher lief es dann im Damen- und in den Herreneinzeln. Hier verlor der TSV Lauf lediglich etwas unerwartet das durch Philipp Ertl stark besetzte 3. Herreneinzel, sicherte sich aber dafür das Dameneinzel gespielt von Melnie Lehmann sowie die anderen beiden Herreneinzel durch Leon Gaag und Stephan Becker. Nun stand es 3:4 gegen den TSV. Es galt jetzt im Mixed zu punkten. Es entwickelte sich ein knappes Spiel auf Augenhöhe, das etwas unglücklich in 3 Sätzen für den TuS Geretsried endete. Entstanden war eine knappe und etwas ärgerliche 3:5 Niederlage für den TSV Lauf.
Am Sonntag galt es diese verpatzte Chance wettzumachen. Ein Sieg musste her! Hoch motiviert startete man in die Herrendoppel. Verlor allerdings auch hier beide Doppel knapp in 3 Sätzen. Das Damendoppel, gespielt durch WM Altersklassen Bronzemedaillengewinnerin Simone Galla und Anja Dietz gewann deutlich, ebenso das Dameneinzel, ebenfalls gespielt durch Simone Galla.
Somit stand es 2:2. Einmal mehr zeigte sich dann die Stärke in den Einzeln des TSV. Hier bezwang Leon Gaag den aktuellen bayerischen Meister der u17 in 2 Sätzen. Im zweiten Herreneinzel konnte Stephan Becker zu alter Form finden und gewann überraschend deutlich gegen seinen Kontrahenten Thorsten Barth in zwei Sätzen. Philipp Ertl machte es hingegen wieder spannend und lieferte sich lange Ballwechsel mit seinem Gegner Phlipp Deinlen im 3. Herreneinzel. Leider ging dies knapp im 3. Satz verloren. Somit musste der TSV im Mixed punkten! Gespielt durch Rainer Stötzer und Anja Dietz war es keine Stammbesetzung der Mannschaft, dennoch erwies sich die Kombination als sehr spielstark und lies nichts anbrennen. Somit siegte der TSV knapp mit 5:3 gegen den 1846 Nürnberg und sichert sich damit wichtige Punkte in der aktuell höchsten Spielklasse des BBV.

Bericht verfasst von Leon Gaag.